Medizinisches Hautzentrum

Dr. Sabine Schwarz

LEXIKON

Cellulite - Die Orangenhaut

Cellulite oder "Orangenhaut" stellt für etwa 80% aller Frauen ein mehr oder weniger großes kosmetisches Problem dar. Schuld an diesen unliebsamen Problemzonen ist der spezielle Aufbau der weiblichen Haut.

Durch Nachlassen der Festigkeit der Bindegewebsfasern (Kollagenfasern) können sich Fettzellen durch diese hindurchzwängen und werden an der Oberfläche sichtbar. So entsteht die noppige Struktur an den betroffenen Flächen wie Bauch, Oberschenkel oder auch Gesäß. Verantwortlich ist einerseits eine familiäre Veranlagung, andererseits das weibliche Hormon Östrogen. Das Hormon sorgt dafür, dass Frauen ihr Depotfett bevorzugt an Schenkeln und Po ablagern und fördert auch die Ausbildung von Cellulite (z.B. durch die Anti-Baby-Pille).

Was können Sie dagegen tun?

An erster Stelle steht die Reduktion von Übergewicht: Je mehr Fettzellen vorhanden sind, desto deutlicher treten diese auch hervor. Das bedeutet also, dass Ernährung, Bewegungsmangel sowie Rauchen einen Einfluss auf die Ausprägung der Cellulite haben.


Medizinische Hilfe bei Cellulite

Dr. Sabine Schwarz: " In unserem Hautzentrum bieten wir neben Bewährtem innovative neue Technologien an: Die Radiofrequenz festigt schlaffes Bindegewebe zb.an den Wangen, im Kinnbereich oder an Problemzonen des Körpers. Der Cavitations - Ultraschall entfernt Fettzellen auf sanftem Wege.  Vakuumsaugmassage mit Infrarotlaser fördert die Lymph - und Blutzirkulation.

Bei schwereren Fällen kann man die Behandlungen ergänzen durch Mesotherapie in Kombination mit der Fett-Weg Spritze. Durch unsere verschiedenen Therapiemöglichkeiten können wir auf jedes Problem Ihrer Körpersilhouette individuell reagieren. So stellen wir nach einem kostenlosen Beratungsgespräch die massgeschneiderte Therapie für Sie zusammen.

cellulite_lexikon.jpg