Medizinisches Hautzentrum

Dr. Sabine Schwarz

LEXIKON

Besenreiser - Couperose

Was sind Besenreiser - Couperose?

Bei Frauen wie Männern kann es an den Beinen (Besenreiser) sowie im Gesichtsbereich (Couperose, Rosazea) zu erweiterten kleinen Hautgefäßen kommen. Diese schimmern bläulich-rötlich wie Spinnweben durch die Haut und sind kosmetisch störend. Dahinter steckt oft eine Veranlagung, die durch Lebensumstände wie z.B. die Antibabypille oder Übergewicht verstärkt wird.

Therapien für Besenreiser und Couperose

Nach einer ausführlichen Abklärung des Beinvenensystems - zum Ausschluss von tiefen Beinvenen-Varizen - können Besenreiser durch eine Kombinationsbehandlung aus Schaumverödung und Diodenlaser sehr erfolgreich behandelt werden. Im Durchschnitt reichen zwei Behandlungen, um ein befriedigendes kosmetisches Ergebnis zu erreichen. Im Gesichtsbereich sind die erweiterten Gefäße so klein, dass hier ausschließlich der Diodenlaser zur Anwendung kommt. Das Verbesserungspotential liegt bei 70 Prozent. Im Durchschnitt benötigt man ein bis zwei Behandlungen.

Weitere Informationen finden Sie hier.